:




Das ist griechischer Spargel.

- Äpfel aus Neuseeland

- Tomaten aus Holland

- Erdbeeren aus Israel

- Pilze aus Japan

- Kartoffeln aus Polen

- Weintrauben aus Südafrika

- Bananen aus Frankreich

- Pfirsiche aus Italien

- Apfelsinen aus Spanien

- Aprikosen aus der Türkei

 

Übung 10. Ergänzen Sie die Liste. Benutzen Sie das Wörterbuch.

Land Adjektiv Einwohner männlich \ weiblich
Albanien Belgien Bulgarien China Dänemark Deutschland England Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Japan Korea Kroatien Luxemburg Niederlande Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Russland Schweden Schweiz Serbien Slowenien Spanien Tschechien Türkei Ukraine Ungarn Afrika Amerika Asien Australien albanisch __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ Albaner __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ Albanerin __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________ __________________

Übung 11. Erzählen Sie über Ihre letzte Reise. Gebrauchen Sie in Ihrer Erzählung möglichst mehr Adjektive und folgende Substantive mit Adjektiven:




Laune Interesse Durst

Ungeduld Freude Hunger

Vergnügen Erfolg Geduld

Angst Ärger

 

Übung 12. Lesen Sie den Text von K.Tucholsky Die Kunst falsch zu reisen

 

Die Kunst falsch zu reisen

Wenn du reisen willst verlange von der Gegend in die du reist alles: schöne Natur, den Komfort der Groβstadt, kunstgeschichtliche Altertürmer, billige Preise, Meer, Gebirge - also: vorn die Ostsee und hinten die Leipziger Straβe. Ist das nicht vorhanden, dann schimpfe.

Wenn du reist, nimm um Gotteswillen keine Rücksicht auf deine Mitreisenden. Du hast bezahlt - die anderen fahren alle umsonst. Bedenke, dass es von ungeheurer Wichtigkeit ist, ob du einen Fensterplatz hast oder nicht. Sei überhaupt unliebenswürdig - daran erkennt man den Mann.

Bist du im Hotel angekommen, so schreib deinen Namen mit allen Titeln ein. Hast du keinen Titel Verzeihung ich meine: wenn einer keinen Titel hat, dann erfinde er sich einen. Schreib nicht: Kaufmann schreib: Generaldirektor. Das hebt sehr. Geh so dann unter heftigem Türenschlagen in dein Zimmer, reinige deine staubigen Stiefel mit dem Handtuch, wirf ein Glas entzwei und begib dich so dann auf die Wanderung durch die fremde Stadt.

In der fremden Stadt muβt du zuerst einmal alles genauso haben wollen, wie es bei dir zu Hause ist - hat die Stadt das nicht, dann taugt sie nicht. Die Leute müssen also rechts fahren, dasselbe Telefon haben wie du und dieselbe Anordnung der Speisekarte Im übrigen sieh dir nur die Sehenswürdigkeiten an, die im Reiseführer stehen. Bei Spaziergängen durch fremde Stadt trägt man am besten kurze Gebirgshose, einen kleinen grünen Hut, schwere Nagelschuhe (für Museen sehr geeignet) und einen derben Knotenstock

Vergiss dabei nie die Hauptregel jeder gesunder Reise: Ärgere dich! Sprich mit deiner Frau nur von den kleinen Sorgen des Alltags. Koch noch einmal allen Kummer auf, den du zu Hause im Büro gehabt hast, vergiss überhaupt nie, dass du einen Beruf hast.

Das Grundgesetz jeder richtigen Reise ist: es muss was los sein - und du musst etwas vorhaben. Sonst ist die Reise keine Reise. Jede Ausspannung von Beruf und Arbeit besteht darin, dass man sich ein ge-naues Programm macht, es aber nicht innehalt - hast du es nicht innegehalten, gib deiner Frau die Schuld. Mach überhaupt mit deiner Frau Krach.

Verlang überall ländliche Stille; ist sie da, schimpfe, dass nichts los ist.

Durcheile die fremden Städte und Dörfer - wenn dir die Zunge nicht herausfällt, hast du falsch disponiert; auβerdem ist der Zug, den du noch erreichen musst, wichtiger als eine stille Abendstunde. Stille Abendstunden sind Mumpitz; dazu reist man nicht.

Mit den lächerlichen Einheimischen sprich auf alle Fälle gleich von Politik, Religion und dem Krieg. Hatte mit deiner Meinung nicht hinterm Berg, sag alles frei heraus! Sprich laut, damit man dich hört viele fremde Völker sind ohnehin schwerhörig. Wenn du dich amüsierst, dann lach, aber so laut, dass sich die anderen ärgern, die in ihrer Dummheit nicht wissen, worüber du lachst. Sprichst du fremde Sprachen nicht sehr gut, dann schrei: man versteht dich dann besser.

Handele. Schimpfe. Ärgere dich. Und mach Betrieb.

Übung 13. Und worin besteht Ihrer Meinung nach, die Kunst, richtig zu reisen. Vergleichen Sie Ihre Vermutungen mit der Meinung des Autors.

Übung 14. Viele Menschen ziehen vor, im Sommer auf den Urlaub zu gehen . Und was meinen Sie von einer Erholung im Winter? Schreiben Sie eine Reklame für einen Winterurlaub. Gebrauchen Sie dabei

möglichst viele Adjektive als Attribute.

Muster: Exklusiv für die Leser des Münchener Morgenblatts

Zauberhafte Bernsteinküste

Weiβe Sandstrände, einsame Wälder und roter Backstein

Auf dem schnellsten Weg an die Ostsee mit Augsburg Airways

im eigens für Sie gecharterten Flugzeug mit max.37 Passagieren.

 

Übung 15. Und nun lesen Sie den Text Winterurlaub im Ausland o ja! Schreiben Sie die Nachteile einer Sommerreise heraus z.B. schwüle Eisenbahnwagen

 

Winterurlaub im Ausland o ja!

Man merkt, dass ein Sommerurlaub am erholsamsten ist. Stimmt das aber wirklich?

Auch in Winterzeit finden Sie als Touristen zahlreiche Erho-

lungsmöglichkeiten. Reiserouten sind im Sommer überhaupt eine Qual.

Stellen Sie sich vor, Sie sind bei 40˚ Hitze durch Italien oder Ägypten unterwegs. Schwüle Eisenbahnwagen, überfüllte Flughäfen und überlange Schlangen sind unerträglich. Wie leicht vermeiden Sie das aber im Januar oder im Februar. Die ägyptischen Pyramiden können Sie auch bei 20-25˚ im Februar bestaunen, auch das Baden im Roten Meer macht bei +23 Grad Spass. Auf Zypern zum Beispiel ist es in dieser Zeit etwas kühler, aber welche prachtvollen Hotels mit internationalem Service und sehr viele Vergnügungen gibt es.

Am liebsten erholt man sich im Winter im Südosten des Planeten, besonders gefragt sind die Kurorte von Tailand. Im Januar ist dort Frühling und die Luft - und Wassertemperaturen liegen bei +27-28 Grad. Da müssen Sie die Gelegenheit nicht verpassen, schon im Februar kommt dort der heiβe Sommer.

Wir raten Ihnen auch zu einer Erholung in den Vereinigten Arabi-

schen Emiraten.

Weltruf hat der berühmte spanische Kurort, die Kanarischen Inseln, die nordwestlich von Afrika liegen. Diese Inseln sind ein gefragtes Ganzjahresziel. Sie bieten so viel an, und sie bewahren zugleich ihren natürlichen Charme. Das alles machte sie zum Erholungsziel Nº 1. Auf den Kanaren mit ihrer grünen Vielfalt lässt sich der Alltag leicht abschütteln, und da möchte schon jeder ein paar Wochen faulenzen, aber nicht jeder kann es sich leisten.

Nach wie vor sind Reiserouten nach Europa gefragt, Sie waren und bleiben von allen Altersstufen beliebt, von Schülern bis Senioren. Die europäischen Hauptstädte wie Paris und London, Wien und Madrid, Nordskandinavien und die Kunststädte Italiens ziehen die Touristen immer wieder an.

Ferien in den Bergen sind ein Wunschtraum aller, die in den Ski-sport verliebt sind. Man denkt dabei vor allem an die Kurorte Frankreichs, Österreichs und der Schweiz. Aber nicht jeder weiss, was das kleine Andorra in sich hat. Andorra, dieses winzige Land mit 14 Tausend Einwohnern, ist ein Gigant des internationalen Tourismus. Sieben Millionen Tou-risten werden jährlich auf diesem Stückchen Erde aufgenommen. In Andorra gibt es fünf schicke Gebirgskurorte, die sogar den prachtvollen Kur-orten der Schweiz nicht nachstehen. Vom Klima und der Natur her gesehen übertreffen sie sie sogar. Weil die Fläche sehr beschränkt ist, ist hier alles in der Nähe.

 

Lang Zeit war der Kaukasus ein beliebter Erholungsort für Ski-sportler, aber heute ist dort die Lage zu kompliziert. Auch fehlt hier sowie an den Kurorten des Urals die finanzielle Basis, um eine Erneuerung vorzunehmen. Groβe Schwierigkeiten stehen auch auf dem Wege zu den Gebirgskurorten Mittelasiens.

Also Sie müssen suchen. Wenn Sie nach Mitteleuropa wollen, so werden Sie die Kurorte Deutschlands sicher nicht verfehlen. In Mittel- und besonders in Süddeutschland finden Sie schöne Gebirge mit ausgezeichneten Hotels. In Mitteldeutschland ist es der Harz, den wie Sie wohl wissen, H. Heine in Prosa und Gedichten besungen hat. Im Südosten sind es das Erzgebirge und die Sächsische Schweiz, wo man sich die Elbe nicht sattsehen kann. Im Süden sind es die Bayerischen Alpen und der Schwarzwald, auch der Thüringer Wald ist ein reizvoller Ort. Sie bekommen schöne Möglichkeiten für verschiedene Interessen und Hobbys. Wenn Sie Sportler sind, wird Deutschland alle Ihre Wünsche erfüllen. Wenn Sie ein Nur -Tourist sind, bietet Deutschland so viel Sehenswertes auf engem Raum, dass Sie lange nicht wegzubringen sind. Mit einem Wort, überall finden Sie lohnende Ziele.

Also glücklichen Winterrutsch in die erlebnisreiche Erholung!

 

Übung 16. Welche Orte sind für den Winterurlaub zu empfehlen? Arbeiten Sie in kleinen Gruppen. Machen Sie die Gruppe mit den Ergebnissen im Plenum bekannt. Tragen Sie die Information kurz in Herzchen ein

 
 

 


Übung 17. In diesen Winterferien haben Sie endlich eine gute

Möglichkeit ins Ausland zu fahren. Gehen Sie ins Reisebüro und wählen Sie etwas Passendes für sich. Spielen Sie diese Szene anhand des Textes.

 

Lektion 3.

STEIGERUNG DER ADJEKTIVE

I. Lesen Sie das Gedicht von Hanz Manz..Schreiben Sie das Adjektiv "nackt" in allen Formen heraus. Betiteln Sie das Gedicht!

 

In einem Nacktbad

sind alle nackt,

gleich nackt,

nackt ist nackt.

 

Aber dort entblösst einer

die Zähne zum Lachen.

Der ist nackter.

 

Und da wird einem

die nackte Wahrheit

ins Gesicht gesagt.

Der ist am nacktesten.

 

2. Machen Sie Variationen zum Thema. Setzen Sie ein:

Schnellstraβe, schnell Groβstadt, groβ

( in allen Steigerungsformen ) ( in allen Steigerungsformen )

 

Auf einer _________ fahren alle ____________ . Manche sogar sehr ________ . _________ ist _________ . Doch schau in den Himmel! Dort fliegt ein Flugzeug. Es ist ________ . Fliegt es zum Glück? In einem Zimmer sitzt ein Dichter. Er fliegt in seinen Gedanken zu seiner Geliebten. Er ist_____ .   In einer deutschen ________ sind viele Häuser _______ . Auch die Autos sind ________ . _________ ist ________ . Aber dort ruft ein Amerikaner stolz " Unsere Städte und unsere Autos sind ________ ." Da fragt ein Riese : Was heiβt gross? Mein Fuβ ist ________ !" Und er zertritt die ganze Stadt.

Sie können selbst die Regel formulieren , wenn Sie folgende Sätze ergänzen.

Es gibt im Deutschen __________ Steigerungsstufen: Positiv, __________ und _________ . Der Komparativ wird vom Positiv mit Suffix _____ gebildet. Den ________ bildet man vom Positiv mit dem Partikel ____ und Suffix ______ . Diese Basisregel wird manchmal variiert. Diese Variationen haben fast immer mit der Aussprache zu tun : sie erleichtern das Sprechen.

Variation 1 - Ein extra e im Komparativ :

 

frisch lieblos heiss blond schlecht fix frischer liebloser heisser blonder schlechter fixer am frischesten am lieblosesten am heissesten am blondesten am schlechtesten am fixesten

 

Sie sehen : wenn das Adjektiv auf Zischlaut ( _______ ) oder ___ , ____ endet, kommt im Komparativ oft ein extra e .

Variation 2 Im Stamm des einsilbigen Adjektivs erscheint im _______ und _______ ein ______ .

 

schwach stark jung alt klug dumm lang kurz gesund krank schwarz rot kalt warm grob hart Aber: zart sanft falsch schlank rasch klar stumpf stolz froh satt   schwächer stärker jünger älter klüger dümmer länger kürzer gesünder kränker schwärzer röter kälter wärmer gröber härter   zarter sanfter falscher schlanker .. klarer stumpfer .. .. satter am schwächsten am stärksten am jüngsten am ältesten am klügsten am dümmsten am längsten am kürzesten am gesündesten am kränksten am schwärzesten am rötesten am kältesten am wärmsten am gröbsten am härtesten   am zartesten am sanftesten am falschesten . am raschesten . . am stolzesten . .  

 

Variation 3 Im Komparativ fällt ein ___ weg, wenn das Adjektiv auf ____ und ____ endet.

 

dunkel teuer nobel edel akzeptabel sauer bitter sensibel   dunkler teurer . . . . . . am dunkelsten am teuersten . . . . . .

Einige Formen sind sehr besonders: die muss man einfach lernen.

 

gross   hoch   nah   gut   viel   gern   bald grösser   höher   näher   besser   mehr   lieber   eher am gröβten, der (die, das) gröβste am höchsten, der (die, das) höchste am nächsten, der (die, das) nächste am besten, der (die, das) beste am meisten   am liebsten   am ehesten

 

 

Merken Sie sich!

Die Form mit ambleibt unverändert.

 

Hier ist der Fluβ am tiefsten. Der Gedanke ist am schnellsten.

Die Form mit dem bestimmten Artikel wird wie ein Adjektiv dekliniert.

Dieser Weg ist der kürzeste. Ich gehe immer den kürzestenWeg.

Vergleiche:

Wenn man Dinge vergleichen will, gibt es in der Regel zwei

Möglichkeiten:

Komparativ + alsPositiv+ (nicht) so wie

Das Flugzeug ist schneller als das Auto. In einem Nacktbad ist der eine

so nackt wie der andere.

Das Flugzeug ist langsamer alsdie Die Gedanken sind nicht so lang-

Gedanken. sam wie das Flugzeug.

ÜBUNGEN ZUM THEMA

 

Übung 1. Sind Sie damit einverstanden?

in Deutschland:

Der höchste Berg Deutschlands ist die Zugspitze.

a) der ________ (lang) Fluss (Rhein) .

b) der ________ (tief) See (Bodensee).

c) die ________ (gross) Stadt mit den ______ (viel) Einwohnern München .

d) das Bundesland mit den ______ (viel) Einwohnern (Nordrhein- Westfalen).

e) das ________ (klein) Bundesland Thüringen .

f) das ________ (bekannt) Lied (das Lied von der Lorelei).

g) die ________ (alt) Universitätsstadt (Münster) .

in Russland:

a) der ________ (hoch) Berg Russlands (Ural).

b) der ________ (lang) Fluss (Lena).

c) der ________ (tief) See (Baikalsee).

d) die ________ (gross) Stadt mit den _______ (viel) Einwohnern

( Sankt - Petersburg).

e) das ________ (bekannt) Lied ("Katjuscha") .

f) die ________ (alt) Universitätsstadt (Moskau).

 

Übung 2. Kennen Sie?

in Europa / in der Welt

das höchste Gebirge

den längsten Fluss

den tiefsten See

das grösste Meer

die ältesten Universitätsstädte

den höchsten Dom

die Stadt mit den meisten Einwohnern

Übung 3. Vergleichen Sie :

Muster: Der Amazonas als der Mississippi (lang / der Nil)

Der Amazonas ist länger als der Missisippi.

Aber der Nil ist am längsten.

a) Der Rhein ist als die Elbe (lang / die Wolga)

b) Der Kaukasus ist als die Alpen (hoch / der Himalaja)

c) Der Bodensee ist als die Müritz (tief / der Baikalsee)

d) In der Sahara ist es als in Israel (heiss / am Äquator)

e) In Grönland ist es als in Finnland (kalt / im Nordosten von Russland)

f) Der Atlantik ist als der Indische Ozean (gross / der Pazifik)

g) Afrika ist als Australien (gross / Eurasien)

h) Der Eilzug ist als der D-Zug (schnell / der TEE-Zug)

i) Eine Zugreise ist als eine Flugreise (angenehm / eine Seereise)

Übung 4. Es gibt viele Beschwerden. Setzen Sie den Komparativ ein.

 

1. Das Essen ist nicht warm. Es könnte etwas _______ sein.

2. Der Wein ist nicht trocken. Er _______ .

3. Der Pudding ist nicht süβ. ___________________ .

4. Das Fleisch ist nicht weich . __________________ .

5. Der Salat ist nicht frisch . _____________________ .

6. Das Schnitzel ist nicht sehr gross. _______________ .

7. Der Apfel ist nicht reif. ___________________ .

8. Das Bier ist nicht kalt . ___________________.

9. Mein Mann ist nicht zart . _________________ .

10. Meine Figur ist nicht besonders schlank. ______________ .

11. Der Kaffee ist nicht besonders stark. _________________ .

12. Das Wasser im Fluss ist nicht sehr klar. _______________ .

13. Nach dem Mittagessen in unserer Mensa bin ich gar nicht satt. __________ .

14. Auf meine Leistungen in der Grammatik bin ich nicht sehr stolz. __________ .

15. Meine Frau ist nicht so dumm. _________________ .

16. Mein Mann ist nicht sehr klug. __________________ .

17. Seine Fortschritte sind nicht rasch. _______________ .

18. Der entgegenwehende Wind ist nicht sehr sanft. _________________ .

19. Die Gesichter unter dem Weihnachtsbaum sind nicht sehr froh. _____________ .

20. Du behandelst mich nicht sehr zart. ___________________ .

Übung 5. Ihr Mann meckert ständig über etwas.

 

a) Muster: Das Essen ist nicht warm. Ich will aber ein wärmeres Essen bekommen.

1. Der Wein ist nicht alt. Ich will zum Mittagessen einen bekommen.

2. Der Pudding ist nicht süβ. __________________________ .

3. Das Fleisch ist nicht weich. __________________________.

4. Deine Beine sind nicht genug lang. ____________________.

5. Deine Figur ist nicht schlank genug. _____________________.

6. Der Salat ist nicht frisch. ______________________ .

7. Deine Hände sind nicht zart genug. _____________________.

8. Das Schnitzel ist nicht sehr gross. ______________________.

9. Die Äpfel sind nicht reif. _________________________ .

10. Das Bier ist nicht kalt. ___________________________ .

11. Die Fensterscheiben in unserer Wohnung sind nicht klar.__________________ .

12. Du hast nicht so stolzen Gang. _____________________ .

13. Du bist nicht sehr klug. ______________________ .

14. Deine Finger sind nicht geschickt. _____________________ .

15. Du hast nicht genug rasche Füβe. _____________________ .

16. Deine Gesundheit macht mir Sorgen. ___________________ .

17. Mein Kissen ist nicht sanft. ______________________ .

18. Das Mittagessen ist nicht schmackhaft. _________________ .

19. Immer, wenn ich mit dir spreche, ist dein Gesicht nicht froh. Ich

möchte, meine Liebe, dein ____________ Gesicht sehen.

 

b) Möchten Sie einen solchen Ehemann haben? Was würden Sie an Stelle dieser Frau tun?

...



<== | ==>

? google:


 

© studopedia.com.ua '.


: 0.013 .